Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alles oder nichts

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Noch liegen die Sensler auf dem playoffberechtigenden 4. Platz. Doch heute am frühen Abend erwartet die Düdinger in Lausanne ein schwieriges Auswärtsspiel. Mit einem Sieg käme das Weibel-Team der Playoffqualifikation einen grossen Schritt näher. Bei einer Niederlage entscheidet endgültig das Heimspiel gegen Saastal am nächsten Dienstag über den Einzug ins Playoff, dem Mindestziel der Düdinger in dieser Spielzeit.

Auch das Unentschieden im Heimspiel gegen Neuenburg war wiederum eine herbe Enttäuschung. Einmal mehr konnten die im Martigny-Spiel gezeigten Fortschritte nicht wirklich bestätigt werden. «Zwei Drittel lang dachten meine Spieler wohl erneut, sie könnten den Erfolg im Spargang haben», kritisiert Trainer Weibel, «erst als wir Trainer in der 2. Pause laut wurden, wachten sie auf.» Er und Jakob Lüdi würden nichts unversucht lassen, das Team aufzurütteln und auch mental für die beiden wichtigen Spiele in Lausanne und gegen Saastal vorzubereiten, sagt Weibel weiter.

Mehr zum Thema