Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aloys Moosers letztes und grösstes Werk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zehn Jahre, von 1824 bis 1834, hat der Orgelbauer Aloys Mooser gebraucht, um die grosse Orgel in der Kathedrale St. Nikolaus zu vollenden, sein letztes und grösstes Werk. Dass er den Auftrag für das monumentale Instrument bekam, war einem Zufall zu verdanken: Ein Blitzschlag hatte die alte Orgel zerstört.

Heute ist die Mooser-Orgel eine Sehenswürdigkeit in der Sehenswürdigkeit und versetzt die Besucher der Kathedrale immer wieder in Erstaunen–etwa dann, wenn die Titularorganisten darauf Jakob Vogts Gewitterfantasie spielen. cs

 Bericht Seite 3

Mehr zum Thema