Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alp Kaiseregg im Baurecht übernommen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Plaffeien hat die Alp Kaiseregg unterhalb des Gipfels der Kaiseregg im Baurecht von der Schweizer Armee-Organisation Arma­suisse Immobilien übernommen, wie aus dem Amtsblatt hervorgeht. Die Gemeindeversammlung hatte der Übernahme im Dezember 2018 zugestimmt. Der Gemeinderat hatte den Antrag damals damit begründet, dass die Gemeinde so ein grösseres Mitbestimmungsrecht habe, was mit dem Hausberg Kaiseregg geschehe. Die Alp ist rund 2,3 Millionen Qua­dratmeter gross; die Gemeinde zahlte rund 90 000 Franken für die Übernahme. Syndic Otto Lötscher zeigte sich auf Anfrage der FN zufrieden, dass der Baurechtsvertrag zustande gekommen sei.

Die Pachtvergabe für die Alp Kaiseregg hatte im vergangenen Jahr für Unmut gesorgt. Die Pacht sei nun neu ausgeschrieben worden, und es habe keine Einsprachen dagegen gegeben, sagte Otto Lötscher gegenüber den FN.

nas

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema