Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alpabzug: Im Viertelstundentakt treffen die Herden in Plaffeien ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Plaffeien Mit der fünften Ausgabe steuert der Alpabzug, der unter dem Patronat von Schwarzsee Tourismus durchgeführt wird, einem neuen Rekord entgegen. Die FN fragten OK-Präsident Adolf Kaeser nach dem Grund für den Grosserfolg des Festes.

Adolf Kaeser, am ersten Alpabzugsfest vor fünf Jahren war von 4500 Besucherinnen und Besuchern die Rede. In diesem Jahr erwarten Sie 10 000. Wir erklären Sie sich diesen Erfolg?

Wie bei anderen Produkten ist auch hier entscheidend, wie das Ganze rüberkommt. Der Alpabzug Schwarzsee-Plaffeien wird echt gelebt und ist mit viel Liebe gemacht. Ich denke, es ist diese Einfachheit, Natürlichkeit und Herzlichkeit, die bei den Leuten gut ankommt. Wir hatten auch immer das Glück, dass unser Rahmenprogramm grossen Anklang fand.

Mit 20 Herden beteiligen sich in diesem Jahr fünf Hirtenfamilien mehr am Alpabzug. Das Bad in der Menge scheint den Hirten zu gefallen.

Es ist auch das Ziel des Alpabzuges, den Hirten für ihre unermüdliche Arbeit Wertschätzung entgegenzubringen. Für viele scheint der Anlass mittlerweile so wichtig geworden zu sein, dass sie unseren offiziellen Termin abwarten. Zudem war in diesem Jahr wohl auch genug Futter vorhanden, um bis Ende September auf der Alp zu bleiben.

Ab halb zehn Uhr bis halb drei Uhr nachmittags passieren zirka 1300 Tiere das Dorf. Wie gestaltet sich die Organisation?

Die Herden starten gemäss einer vorgegebenen Reihenfolge und treffen im Viertelstundentakt in Plaffeien ein. Die Organisation ist nicht ganz einfach und auch nicht bis ins letzte Detail planbar, da gewisse Tiere schneller oder langsamer laufen als andere.

Was ist in diesem Jahr neu?

Wir haben das Abendprogramm ausgebaut und werden das Festzelt heizen.

Und was wird tagsüber geboten?

Die Besucher erwarten diverse Marktstände, Handwerkervorführungen, kulinarische Köstlichkeiten, verschiedene kulturelle Darbietungen und musikalische Unterhaltung.

Mehr zum Thema