Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alphornklänge beim Bauernhof als Vorbereitung fürs Jodlerfest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei frühlingshaften Temperaturen konnte beim Bauernhof der Familie Buchs in Tentlingen das vereinsinterne 27. Wettblasen der Alphornbläservereinigung durchgeführt werden. Das Wettblasen sowie auch das Kirchenkonzert vom 12. Februar galten als Vorbereitung auf das kommende Eidgenössische Jodlerfest vom 22. bis 25. Juni in Brig.

In insgesamt 20 Vorträgen wurden in der Kategorie Solo und Mehrstimmig die Sieger erkoren. Die Bewertung der Vorträge lag in den «Ohren» der EJV-Jurymitgliedern Esther Masero aus Riehen und Thomas von Arx aus Basel. Auch die Nachwuchsgruppe «die Junge Tütschfybùùrger» waren mit von der Partie und gaben vor dem zahlreich erschienenen Publikum ihr Bestes. In der Pause und nach den Vorträgen erfreuten die beiden Töchter der Gastgeberfamilie Andrea und Corine Buchs die Anwesenden mit ihren perfekt vorgetragenen Jodelliedern.

Die beiden Juroren überreichten den drei Erstklassierten jeder Kategorie eine kleine Trophäe, welche von Hugo Lehmann gestaltet worden war. Für die Gruppen gilt es nun, aufgedeckte Interpretationsmängel bis zum EJV-Fest zu beheben.

Resultate:

Solo: 1. Armin Zollet, 2. Hugo Lehmann, 3. Alois Gilli. Mehrstimmig: 1. Trio Schüffenesee, 2. Duo A & A, 3. Trio Schmitten.

Mehr zum Thema