Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alt Bundesrat Joseph Deiss hat den Wohnsitz in die Stadt Freiburg verlegt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Arthur Zurkinden

Bärfischen «Ja, ich habe meine Papiere in der Stadt Freiburg hinterlegt. Das ist eine alte Geschichte. Es ist längst bekannt, dass ich meinen Wohnsitz progressiv nach Freiburg verlegen werde», bestätigt Joseph Deiss eine Meldung der Zeitung «Der Sonntag» und kann nicht verstehen, dass die Medien so einen Wirbel um eine private Angelegenheit machen. «Mit meiner Frau hatten wir schon seit einiger Zeit den Wunsch, für den kommenden Lebensabschnitt in unsere Geburtsstadt Freiburg zurückzukehren. Letztes Jahr ergab sich eine gute Gelegenheit in einem uns seit unserer Kindes- und Jugendzeit lieben Quartier. Deshalb haben wir diese Möglichkeit wahrgenommen, um progressiv umzuziehen», zitiert «Der Sonntag» den gegenwärtigen Präsidenten der UNO-Generalversammlung. «Natürlich verstehen wir, dass die Bewohner von Barberêche das bedauern können. Wir werden mit dieser Region und ihrer Bevölkerung aber trotzdem stets verbunden bleiben.»

Ein guter Steuerzahler

Gemeindepräsidentin Carole Plancherel bestätigt den offiziellen Weggang vom 31. Dezember und bedauert, dass mit ihm nicht nur eine sehr wichtige Persönlichkeit, sondern auch ein sehr guter Steuerzahler die Gemeinde verlässt.

Joseph Deiss sieht seine Zukunft in Freiburg.Bild Alain Wicht/a

Meistgelesen

Mehr zum Thema