Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alte Greyerzer Lieder neu vertont

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Greyerz Wer kennt sie nicht, die noch immer populären Lieder aus dem Greyerzbezirk wie «Le vieux Chalet» oder «Le Ranz des Vaches», die von Abbé Bovet zu Beginn des 20. Jahrhunderts bekannt gemacht wurden. Oft in Patois verfasst, erzählen sie Geschichten vom Leben im südlichen Kanton. Für die Stiftung Schloss Greyerz bildet die Musik einen wichtigen Teil der Identität und der Kultur der Bevölkerung. Mit der nun erschienenen Liedersammlung «Musiques du Pays de Gruyère», die per sofort im Schloss bezogen werden kann, soll dazu beigetragen werden, dass diese Kultur weiterlebt.

An den Aufnahmen waren die Chöre Cantilène, Chanson du Pays de Gruyère, Choeur des Amarillis de la Gruyère, Accroche-Coeur, Quatuor du Jacquemart und Choeur des XVI beteiligt. Die CD wurde in Senèdes bei Joseph Rotzetter aufgenommen. Sehenswert ist auch das Begleitbüchlein, illustriert mit Bildern des Schlosses Greyerz, gemacht vom Fotografen Yves Eigenmann. Patrice Borcard von der Stiftung erklärt in Texten die Geschichte des Bezirks sowie der Chormusik und stellt die verschiedenen Interpreten kurz vor. pj

Mehr zum Thema