Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alternative zum Stadion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alternative zum Stadion

BERN. Ausser in den vier Host Cities werden die Schweizer Fussballfans die Euro 08 in rund 17 weiteren Städten auf Grossleinwand verfolgen können. Bis spätestens Mitte Jahr sollen die Standorte feststehen.Das am Mittwoch in Bern präsentierte Projekt «Public Viewing» soll es den Fussballbegeisterten im ganzen Land ermöglichen, die EM-Spiele mit Gleichgesinnten verfolgen zu können, wie Benedikt Weibel, Delegierter des Bundesrats für die Euro 08, am Mittwoch vor den Medien sagte. Für das so genannte «Public Viewing» wurde eine Vorauswahl von 30 Städten getroffen. Darin vertreten ist auch die Stadt Freiburg. Die definitive Bezeichnung der 17 Standorte werde primär aufgrund regionaler Kriterien erfolgen, damit Fans im ganzen Land die Euro 08 verfolgen könnten, sagte Mitorganisator Patrick Magyar.sda

Bericht auf Seite 29

Mehr zum Thema