Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alterspolitik, wie weiter?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen Fri Age/Alter, die Interessengemeinschaft für die Betagten des Kantons Freiburg, organisiert am Montag, den 29. November, eine Podiumsdiskussion zur zukünftigen Alterspolitik im Kanton Freiburg. Der Abend beginnt um 19.30 im grossen Saal des Hotel Bahnhof in Düdingen mit einem Input-Referat über die Alterspolitik des Kantons Bern, die dem Grundgedanken «ambulant vor stationär, Daheim vor Heim» folgt. Anschliessend diskutieren unter der Leitung von FN-Chefredaktor Christoph Nussbaumer Vertreter der Parteien Deutschfreiburgs über die künftige Alterspolitik. Es sind dies: Christine Bulliard (CVP/Überstorf), Ursula Krattinger-Jutzet (SP/Düdingen), Rudolf Vonlanthen (FDP/Giffers), Michel Zadory (SVP/Estavayer-le-Lac) und Bruno Fasel, (Mitte-Links-Bündnis/Schmitten). hpa

Hotel Bahnhof, Düdingen, Mo., 29. November, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema