Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alterswil/St. Antoni verteidigt Titel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alterswil/St. Antoni verteidigt Titel

Unihockey: Freiburger Cupfinals in Bulle

Einer der Saison-Höhepunkte im Unihockey ist der Freiburger Cup. In diesem Jahr wurde das Finalturnier vom UHC Gruyère in Bulle organisiert.

Am Samstag spielten die Junioren C, B und A um die begehrten Titel in ihrer Klasse. Es fanden sich 16 Junioren-Mannschaften zu den diversen Ausscheidungs- und Finalrunden ein. Im Final der Junioren C standen sich der UHC Alterswil/St. Antoni und der UHC Marly gegenüber. Mit einem 6:1-Sieg konnten die Junioren aus Alterswil/St. Antoni den Titel holen. Bei den Junioren B musste sich die Mannschaft aus Tafers/Schmitten mit dem 2. Platz zufrieden geben, während die Jungs vom UHC Saane ihren Titelgewinn feiern konnten. Den Freiburgermeistertitel bei den ältesten Junioren mussten UHC Saane und UHC Gruyère unter sich ausmachen. Nach den 40 Spielminuten stand fest, dass der UHC Saane den Freiburger Meistertitel in der Tasche hatte.

Flamatt gewann bei den Frauen

Am Sonntag fanden die Finalrunden der Frauen und Männer Kleinfeld und Männer Grossfeld statt. Bei den Frauen schieden die letztjährigen Meisterinnen aus Düdingen im Halbfinal gegen Semsales aus, welche im Final auf die Damen des UHC Flamatt trafen. Im hart umkämpften Finalspiel gewannen die Flamatterinnen deutlich mit 7:3 und werden nächstes Jahr als Titelverteidiger antreten können.

Bei den Männern Kleinfeld kam es wie bereits in den Vorjahren zum Finalspiel zwischen dem UHC Tafers/Schmitten und dem UHC St.
Antoni/Alterswil. Die Männer aus St. Antoni/Alterswil konnten sich
mit ihrem schnellen und angriffslustigen Spiel durchsetzen und gewannen mit 8:2 gegen den Erzrivalen aus Tafers.

Das letzte Finalspiel dieses Tages wurde auf dem Grossfeld ausgetragen und wurde zwischen dem UHC Saane und dem UHC Marly entschieden. Im ersten Drittel konnte sich der 1.-Ligist UHC Saane gegenüber dem 2.-Ligisten UHC Marly klar mit 5:1 durchsetzen. Im zweiten Drittel wurde jeder Ball hart umkämpft und der UHC Marly konnte dank einer Leistungssteigerung das Drittel mit 2:1 Toren für sich entscheiden. Das immer härter werdende Spiel wurde schlussendlich doch vom Favoriten, dem UHC Saane, dominiert, welcher dank dem deutlichen 9:3-Sieg den Freiburger Meistertitel bereits zum dritten Mal in Serie feiern konnte. mj/af

Die Klassemente

Junioren C: 1. Ärgera/Giffers; 2. Marly; 3. Ta-fers/Schmitten; 4. Düdingen.
Junioren B: 1. Saane; 2. Tafers/Schmitten; 3. Düdingen; 4. Gruyère.
Junioren A: 1. Saane; 2. Gruyère; 3. Überstorf; 4. Düdingen.
Männer Kleinfeld: 1. Alterswil/St. Antoni; 2. Tafers/Schmitten; 3. Überstorf; 4. Semsales.
Frauen Kleinfeld: 1. Flamatt/Sense; 2. Semsales; 3. Düdingen I; 4. Düdingen II.
Männer Grossfeld: 1. Saane; 2. Marly.

Mehr zum Thema