Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Am 1. Juni gehts los

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gesellschaft wurde am 26. Januar 2000 gegründet und umfasst das Verkehrsbüro Charmey, die Seilbahngesellschaft «Rapido Sky», das Sportzentrum (Schwimmbad, Mini-Golf, Tennis, Fitness-Saal, Sportplatz) und das Museum «Pays et Val de Charmey». Die Gemeinde Charmey, Eigentümerin des Sportzentrums, besitzt dabei die Mehrheit der Aktien. Aktionäre sind aber auch die Nachbargemeinden Cerniat, Châtel-sur-Montsalvens und Crésuz. Zwölf ständige Mitarbeiter mit einer
Lohnsumme von 1,2 Mio. Franken sorgen dafür, dass die Touristen auf ihre Kosten kommen. Geleitet
wird das Team von Jean-Pierre Repond.

Jeder Partner ist aber für seine Institution selber verantwortlich. Zentralisiert sind vor allem die Werbung, die Information und das Erstellen des Saisonprogrammes. «Charmey wird als Ganzes verkauft. Für den Touristen genügt ein Anruf ans Verkehrsbüro», erklärt Jean-Pierre Repond.

Familien ansprechen

Der Tourismusort Charmey will künftig vor allem die Familien ansprechen. So wurde denn auch das Sommerangebot auf Familien ausgerichtet. Zum Beispiel das Kino, das Drachenfliegen oder das Unterhaltungsprogramm für Kinder auf der Bergstation der Seilbahn in Vounetz. Neu kann eine vierköpfige Familie mit der Bahn nach Vounetz fahren und dort vier Wanderteller für insgesamt 80 Franken einnehmen. Es wird in Vounetz aber auch einen Werbetag geben, an welchem die Touristen für fünf Franken mit dem «Rapido Sky» nach Vounetz hin- und zurückfahren können. Gross ist in diesem Sommer vor allem auch das musikalische Angebot. «Musik» ist denn auch das Sommerthema 2000 der Station Charmey.

Mehr zum Thema