Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Am Samstag wird zwölf Stunden lang geradelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

32 Mannschaften haben sich für das diesjährige Plausch-Rennen eingeschrieben, womit es zum zweiten Mal ausgebucht ist. Der Startschuss fällt um 10 Uhr. Der Anlass geht um 22 Uhr mit den Preisübergaben zu Ende. Die letzten Runden des Rennens werden von der Guggenmusik Les Cane­tons begleitet, wie die Organisatoren mitteilen. Nach dem Rennen gibt es ein Konzert der Gruppe Les Faylons auf dem Klein-St.-Johann-Platz. Die Bars bleiben bis 2 Uhr offen. Die Zuschauer können sich den ganzen Tag über auf den Terrassen der Quartierbeizen verpflegen.

Das Quartier wird ab 8 Uhr für den Verkehr gesperrt: Und zwar auf der Seite Stadtberg ab dem Kreisel Neiglen und auf der Seite Neustadt ab der Mittleren Brücke. Die Sperre dauert bis um 22.30 Uhr. Auf der Samaritergasse gilt die Schliessung allerdings bis 2 Uhr. Aus Sicherheitsgründen wird die Zufahrt von privaten Fahrzeugen zu den Beizen des Galterntals nicht möglich sein.

Die Buslinie 4 wird ab 8 Uhr nur bis zur Haltestelle Karrweg bedient. Ab Sonntagmorgen verkehren die Busse wieder fahrplangemäss.

Während des Rennens ist die Zufahrt zum Augustiner-Parkplatz nicht möglich. Die Organisatoren laden die Zuschauerinnen und Zuschauer ein, sich mit den öffentlichen Transportmitteln, zu Fuss oder per Rad ins Auquartier zu begeben.

rsa

Mehr zum Thema