Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Andreas Erni Sieger in Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trotz Schneeflocken und winterlicher Temperaturen wurden am vergangenen Sonntag im Reitzentrum von Jürg und Cornelia Notz in Kerzers zwei zum Junioren-Nachwuchs-Challenge zählenden JIII-Prüfungen bei besten Bedingungen durchgeführt. Als Sieger der Hauptprüfung stand der junge St. Galler Andreas Erni auf Drisano zuoberst auf dem Podest.

Der Initialparcous stellte einige Anforderungen an die 12- bis 18-jährigen Nachwuchsreiter. Da der abschliessende Doppel nach vier kurzen Galoppsprüngen in Richtung Ausgang Ursprung von unzähligen Fehlern war, konnten nur sechs Paare zum Stechen antreten. Als Erststartende hatte Mireille Pollien (Lachico) einen Stangenfehler zu beklagen. Eine schöne Runde zeigte darauf Sibille Duss auf Clover Golden Age, der aber wegen Zeitüberschreitung 0,5 Strafpunkte belastet wurde, was ihr den guten zweiten Schlussrang einbrachte. Auch die nächsten Konkurrenten hatten Strafpunkte für Zeitüberschreitung oder Abwürfe auf ihrem Konto. Als Letzter nahm Andreas Erni auf Drisano den Parcous in Angriff und beendete die Prüfung mit der kleinstmöglichen Strafe von 0,25 Punkte im ersten Rang.
Bereits am Morgen absolvierten die Junioren eine JIII-Prüfung nach Wert A ZM, die von der Genferin Alicia Heiniger auf Candy Man CH dominiert wurde. Gute Leistungen zeigten die Freiburgerinnen Faye Schoch auf dem 5., Annick Progin auf dem 8. und Sarah Gfeller auf dem 13. Platz.

Mehr zum Thema