Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

+ Angele Bielmann-Eugster, Rechthalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 23. April 1921 wurde Angelina Bielmann-Eugster als uneheliches Kind der Maria Ursula Eugster geboren. Die ersten fünf Jahre wuchs sie bei ihren Grosseltern in Graubünden auf, lebte zwei Jahre bei ihrer Mutter und verbrachte anschliessend drei Jahre in einem Kinderheim. Mit zehn Jahren kam Angele als Pflegekind nach Rechthalten.

1945 heiratete sie Alfons Bielmann. Sie schenkte zehn Kindern das Leben. Am 24. Juni 1960 starb ihr Ehemann an Darmkrebs. Es war ein Schock für die Familie. Die Kinderschar zu erziehen und zu ernähren, war eine grosse Aufgabe, die ihr manche schlaflose Nacht bereitete. Angele Bielmanns starker Wille, ihre energische Persönlichkeit, ihr Vertrauen und ihre positive Einstellung im Leben kamen ihr zugute. Ihr war es wichtig, dass ihre zehn Kinder einen Beruf lernen konnten. So half sie bei der Suche nach der geeigneten Lehrstelle oder Schule mit. Um noch ein wenig Geld dazuzuverdienen, nahm sie in Freiburg Putzarbeiten an. Ihre Arbeit wurde geschätzt, so durfte sie ein paar Jahre vor der Pensionierung in einem Kleidergeschäft als Aushilfsverkäuferin mithelfen. Diese Arbeit bereitete ihr grosse Freude. In all den Jahren hatte Angele Bielmann ihre Kraftquellen: Die Musik, der Gesang, die Natur. In der Natur konnte sie Energie tanken. Gerne machte sie auch kurze Reisen in verschiedene europäische Städte. Einmal flog sie sogar nach Amerika.

Aber sie musste auch weitere Schicksalsschläge hinnehmen: Ihre drei ältesten Söhne starben vor ihr; das setzte ihr sehr zu. Die ersten Zeichen des Alterns machten sich bemerkbar. Angele Bielmann brauchte immer mehr Hilfe und Unterstützung. Sie wurde von ihren Kindern, Schwiegertöchtern, Schwiegersöhnen und Enkelkindern liebevoll umsorgt. Sechs Wochen verbrachte sie im Pflegeheim in Giffers. Am 4. März 2014 ist Angele Bielmann friedlich eingeschlafen. Eing.

Mehr zum Thema