Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Angst um Machtverlust?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gemäss dem FN-Bericht muss Erich Brülhart seinen Posten als Geschäftsführer der Kaisereggbahnen Schwarzsee AG abgeben. Angeblich hat der Verwaltungsrat die für ihn logische Folge aus «dem Resultat eines externen Betriebsanalyseberichtes» gezogen. Trotz offenkundig erfolgreicher Geschäftsführung durch den scheidenden Stelleninhaber.

Damit hat sich die Kaisereggbahnen Schwarzsee AG gegen einen offenen, innovativen Geschäftsführer entschieden. Auch gegen die gradlinige, aufrechte Person Erich Brülhart. Stattdessen wird an alten Machtgefügen, in denen sich zuweilen der Verwaltungsrat in Personalbelange einmischt, festgehalten. Es kommt mir vor wie beim HC Freiburg-Gottéron: lieber gemütlich in der alten Schiene «witertröötschgele», als nachhaltige Änderungen einleiten.

Mehr zum Thema