Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Animationen waren Pluspunkt an der Messe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Mit dem Wahlnachmittag ist gestern die zehntägige Freiburger Messe zu Ende gegangen. Dies sei etwas Besonderes gewesen, schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung. Viele Politiker des Kantons seien im Forum anzutreffen gewesen. Darunter habe sich das Publikum gemischt, «welches die Möglichkeit nutzte, die besondere Stimmung eines Wahltages zu spüren.» Allgemein seien die Rückmeldungen sehr positiv gewesen, so die Organisatoren. «Das neue Gesicht der Veranstaltung mit ihren zahlreichen Animationen hat das Publikum erobert.» So hätten die Eltern ihren Einkaufsbummel geniessen können, während die Kinder sich an den Animationen erfreut hätten, heisst es im Communiqué. Die Anzahl der Besucher sei vergleichbar mit der letztjährigen Ausgabe. 

Was die Aussteller betrifft, seien die Meinungen «wie immer unterschiedlich». Manche hätten aber bedeutende Geschäfte abgeschlossen.

Die nächste Messe findet vom 7. bis zum 16. Oktober 2016 statt. Die Organisato- ren wollen das Konzept mit den vielen Animationen beibehalten.

Kein Freiburger Sieger

An der Freiburger Messe fand dieses Jahr zum ersten Mal die Schweizermeisterschaft der Gebäudetechniker statt. Auch drei Freiburger waren unter den rund 60 Kandidatinnen und Kandidaten zu finden (siehe FN vom 12. Oktober). Wie der Gebäudetechnikverband Suissetec, der den Wettbewerb organisiert hat, gestern mitteilte, hat es keiner der Freiburger auf das Podest geschafft. Die Sieger sind: Michael Ruf aus Buchs AG (Heizungsinstallateur), Tim Schenker aus Gretzenbach SO (Sanitärinstallateur), Reto Reifler aus Gossau SG (Spengler), Fabio Dittli aus Altdorf UR (Lüftungsanlagebauer), Andris Egger aus Seewis GR (Gebäudetechnikplaner Heizung), Matthias Moule aus Oberburg BE (Gebäudetechnikplaner Lüftung) und Ramón Ackermann aus Hedingen ZH (Gebäudetechnikplaner Sanitär). rb

Mehr zum Thema