Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Anis Feki leitet Ärztekongress in Genf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anis Feki, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Freiburger Spitals (HFR), leitet den 33. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie in Genf. Zu diesem kommen vom 2. bis zum 5. Juli über 12 000 Teilnehmer, wie das HFR mitteilt. Thematisch geht es um vielfältige Aspekte von der Erhaltung der Fruchtbarkeit bis zu hormoneller Stimulation bei medizinisch unterstützter Fortpflanzung. Erstmals finden auch Vorträge zur Fruchtbarkeit von Transmenschen und zur Dreielternschaft statt.

jcg

Mehr zum Thema