Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Anklage verlangt Haftstrafen bis zu vier Jahren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Freiheitsstrafe von vier Jahren: Das forderte gestern die Freiburger Staatsanwältin Yvonne Gendre für zwei Rumänen, die des Menschenhandels, der organisierten Kriminalität und der Geldwäscherei bezichtigt werden. Für die dritte Angeschuldigte verlangte sie eine bedingte Freiheitsstrafe von zwölf Monaten. Die drei sollen 16 Frauen aus ihrer Heimat zur Prostitution in Freiburg gezwungen haben «Die Schuld aller Beteiligten wiegt schwer», sagte Gendre. Die Verteidigung hingegen zerpflückte die Anklageschrift.

rsa

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema