Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Anschlusstor fiel zu spät

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fussball 2. Liga – Kerzers verlor

Das Anschlusstor von Einwechselspieler Maletti in der Nachspielzeit kam für die Seeländer zu spät. In einem umstrittenen und zum Teil recht gehässigen Match mit fast einem Dutzend gelben Karten setzte sich Favorit Léchelles dank einer starken Anfangsphase knapp durch. Die Welschen rücken mit diesem Sieg bis auf einen Punkt an Leader Marly heran, während Kerzers mit immer noch einem Minusspiel weiterhin im Abstiegsbereich Platz nehmen muss. Nach 45 Minuten schien das Team von Trainer Duilio Servadio einem sicheren Sieg entgegenzusteuern, aber Kerzers konnte nach der Pause das Geschehen ausgleichen.In den ersten 45 Minuten bekamen die Zuschauer ein gutes und rassiges 2.-Liga-Spiel mit vielen guten Torszenen zu sehen. Hüben wie drüben waren in der Anfangsphase die Stürmer in der Überzahl, was zu vielen Torszenen führte.Nach 12 Minuten ging dann der Gast in Führung. Jordao schickte seinen Sturmkollegen Gash ins Loch, und dieser schob den Ball aus wenigen Metern am machtlosen Siffert vorbei ins Netz. Kerzers reagierte sofort, und ein paar Minuten später traf Goalgetter Kilchhofer nur den Pfosten, den Nachschuss von Berisha konnte Goalie Chassot in extremis abwehren. Kurz danach baute der Favorit nach einem schnellen Konter die Führung aus. Pedro Fernandes brauchte eine Flanke von Montesuis nur noch ins Tor abzulenken. Die grösste Gefahr beim Aufsteiger ging bis zur Pause von Kilchhofer aus, der noch zu einem gefährlichen Kopfball ansetzen konnte, der Ball strich aber nebens Tor.Die zweite Halbzeit ohne grosse Höhepunkte war dann gekennzeichnet von vielen Fouls und einigen gehässigen Szenen. Bis zum Schlusspfiff gab das Team von Trainer Stulz nicht auf und wurde in der Nachspielzeit noch mit dem Anschlusstor belohnt. mi

Kerzers – Léchelles 1:2 (0:2)

Erli: 120 Zuschauer. SR François Zaugg, Freiburg. Tore: 12. Gash 0:1, 22. Pedro Fernandes 0:2, 92. Maletti 1.2.FC Kerzers: Siffert; Kaltenrieder, Flühmann, Fasnacht, Fernandez (78. Maletti); Schlapbach, Ritter (62. Caraccio), Spicher, Forster; Kilchhofer, Berisha (68. Comba).FC Léchelles: Chassot; Vanrell, Letelier, Tona, Wicht; Batista (54. Sefa), Dos Santos 73. Joss), Pedro Fernandes, Montesuis; Jordao (89. Paolo Fernandes), Gash.Bemerkungen: Kerzers ohne Dysli, Fürst, Morgenegg.

Mehr zum Thema