Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Änteli-Rennen» und viel Musik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Aarberg In Aarberg wird am Samstag von zehn Uhr morgens bis drei Uhr nachts gefestet: Die dritte Ausgabe des «Aarbärg-Fescht» verspricht vielseitige Unterhaltung. Ein musikalisches Highlight dürfte der Auftritt von «Da Sign & The Opposite» werden: Die Band erlangte mit ihrem Song «Slow Down, Take It Easy» im Rahmen einer Präventionskampagne für angepasste Geschwindigkeit im Strassenverkehr schweizweit Bekanntheit und hat im Januar ihr erstes Album herausgegeben. Daneben sind unter anderem QL & Pepe Lienhart, Aeywaeg, Zion Step und Cry Baby zu hören.

Eine eher humorvolle Attraktion ist das «Änteli-Rennen»: Dabei kämpfen die sturmsicheren Gummi-Rennenten, die normalerweise in Badewannen anzutreffen sind, in der alten Aare um den prestigeträchtigen Sieg.

Am Fest auf dem Areal des «Aarlebnisgrabens» unter der Holzbrücke beteiligen sich über zwanzig Vereine aus Aarberg und Umgebung. Die Vereine bieten den Besuchern abwechlsungsreiche Verpflegungsstände für das kulinarische Wohl und verschiedene Bars mit Getränken. Für Unterhaltung sorgen weitere Attraktionen wie eine Hüpfburg, ein Hockeygame, ein Bikeparcours, ein Fusspall-Penaltyschiessen und vieles mehr. luk

Infos und Programm unter: www.aarbärgfescht.ch

Mehr zum Thema