Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Antenne in Wünnewil sorgt für Diskussion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Das Gebäude befindet sich mitten in einem Wohnquartier. Die Installation einer Antenne stört das Dorfbild», sagt Rosmarie Peissard auf Anfrage. Sie wehrt sich gegen eine geplante Mobilfunkanlage des Anbieters Salt im Dorf Wünnewil. Das Unternehmen will die Antenne auf dem Dach des Gebäudes installieren, in dem die Volg-Filiale einquartiert ist. Peissard ist die Initiantin einer Einsprache mit 200 Unterschriften. Die Gegner der Antenne machen sich auch Sorgen über die gesundheitlichen Folgen wegen der Strahlenbelastung. Der Mobilfunkanbieter Salt entgegnet: Die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte würden eingehalten. Die Gemeinde Wünnewil-Flamatt hat ein negatives Gutachten zum Baugesuch erteilt, die kantonalen Ämter ein positives. Nun liegt das Dossier beim Oberamt des Sensebezirks, das über das Baugesuch befinden muss.

jp

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema