Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Anti-Minarett-Komitee reagiert auf Plakatverbote

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

bern Der Präsident des Anti-Minarett-Initiativekomitees, der Solothurner SVP-Nationalrat Walter Wobmann, sagte gegenüber dem «SonntagsBlick, dass wegen des Plakatverbots gegen die Stadt Basel rechtliche Schritte eingeleitet werden. Es sei noch offen, ob die Verfügung angefochten oder Strafanzeige eingereicht werde, präzisierte er gegenüber der sda.

In Städten, wo das Anti-Minarett-Plakat auf öffentlichem Grund verboten ist, wie in Freiburg, will das Initiativkomitee ein anderes Plakat aufhängen. Ein Minarett-Verbot würde der Schweiz im Ausland schaden, betonte Bundesrätin Micheline Calmy-Rey in der «Mittelland Zeitung». sda

Mehr zum Thema