Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Apéro gegen den Abbruch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine Gruppe, die für den Erhalt des 119-jährigen Belle-Epoque-Gebäudes an der Beauregard-Allee 8 kämpft, lud gestern zu einem Unterstützungsapéro auf dem Python-Platz, zu dem rund 50 Interessierte erschienen. Sie erinnerte daran, dass gegen die Abbruchbewilligung noch ein Rekurs läuft. Dieser wurde von Pro Freiburg beim Kantonsgericht eingereicht mit dem Antrag, die Abbruchentscheidung zu suspendieren, bis der Gemeinderat den Ortsplan verabschiedet hat. Sollte dieser entscheiden, dass das Gebäude, das im kantonalen Verzeichnis schützenswerter Bauten figuriert, in den Ortsplan aufgenommen wird, würde es nicht abgerissen. Bauvorsteherin Andrea Burgener (SP) erklärte auf Anfrage, dass der Gemeinderat darüber im Herbst befinden werde. «Doch wir stecken in einem Dilemma: Schützenswürdigkeit gegen Detailbebauungsplan, der schon lange in Kraft ist.»

rsa/Bild ae

Mehr zum Thema