Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Appell an Eigenverantwortung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Es tut nur schon gut zu hören, dass die Gemeinde nicht für alles verantwortlich ist, sondern dass sehr wohl auch die Eigenverantwortung eine wichtige Rolle spielt», so die Gemeindepräsidentin von Wünnewil-Flamatt, Doris Bucheli-Betschart. Für sie war es ein Bedürfnis, dass Thema «Unwetterschäden» von der juristischen Seite her anzugehen und somit die verschiedenen Aspekte der juristischen Nachbearbeitung kennenzulernen.

Wer zahlt?

Die häufigsten Fragen aus der Bevölkerung an die Gemeinde bezogen sich meist auf finanzielle Aspekte, wie die Gemeindepräsidentin erklärte. «Wer zahlt?», sei die am meisten gestellte Frage gewesen.«Während der Unwetterperiode stand ich unter einem enormen Zeitdruck. Wir wussten nicht, wie man sich in solchen Katastrophenfällen genau verhält», sagte Bucheli-Betschart. Im Januar wird die Gemeinde deshalb zum zweiten Mal eine Weiterbildung mit Experten vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz durchführen. ak

Mehr zum Thema