Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

ARA-Anschluss: Alle müssen sich dazu äussern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Um allfälligen Diskussionen von vornherein aus dem Weg zu gehen, müssen alle Liegenschaftsbesitzer in Clavaleyres schriftlich zum ARA-Anschluss Stellung beziehen. Dies betrifft sogar die Aussenhöfe, deren Anschluss eigentlich kaum in Frage kommt, da sie unter dem Auffangbecken beim Feuerwehrmagazin liegen und daher zusätzlich die Kosten für eine Pumpe tragen müssten. «Natürlich ist es diesen Landwirten erlaubt, das Abwasser weiterhin in die eigene Jauchegrube zu leiten», sagt Gemeindepräsident Bruno Maurer. Dass er dennoch auf der schriftlichen Zu- oder Absage jedes Einzelnen besteht, liegt an einer Erfahrung aus der Zeit des Trinkwasseranschlusses in Clavaleyres. «Damals sagten hinterher einige, sie hätten auch einen Anschluss gewollt, seien aber nie gefragt worden», so Maurer. mk

Meistgelesen

Mehr zum Thema