Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

ARA Region Murten will Faulraum häufiger leeren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Muntelier An der Delegiertenversammlung vom Mittwoch blickte die ARA Region Murten auf das Geschäftsjahr 2008 zurück. Im letzten Jahr haben fast 1,7 Milliarden Liter Abwasser die Kläranlage Murten durchflossen. Dies entspricht bei rund 13 300 angeschlossenen Einwohnern einem täglichen Verbrauch von zirka 350 Litern Trinkwasser pro Person. Im Mittel durchfliessen pro Sekunde 54 Liter Abwasser die Kläranlage Murten.

Für die Sanierung des Faulraums 1 haben die Delegierten einen Nachtragskredit von rund 63 000 Franken einstimmig bewilligt. Um diesen Betrag wurden die budgetierten Kosten von 248 000 Franken überschritten. Der Faulraum war seit dem Jahr 1993 nicht mehr entleert, gereinigt und kontrolliert worden. Die zu entsorgende Sandmenge war zehnmal grösser als erwartet. Nach Reinigung des Faulraums kamen zudem starke Betonschäden zum Vorschein. Durch den gerissenen Boden war Grundwasser eingetreten. Der Faulraum blieb zwei Monate länger ausser Betrieb, als ursprünglich geplant war.

Die Jahresrechnung der ARA Region Murten schliesst mit einem Einnahmenüberschuss von knapp 123 000 Franken.

Mehr zum Thema