Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Arbeiten auf der SBB-Baustelle unterbrochen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Düdingen/SchmittenAufgrund der tiefen Temperaturen sind die Umbauarbeiten auf den Geleisen zwischen Düdingen und Schmitten bis auf Weiteres auf Eis gelegt worden. «Es würde nichts nützen, mit den Arbeiten weiterzufahren, da diese bei Kälte nicht zufriedenstellend ausgeführt werden könnten», sagt SBB-Pressesprecher Jean-Louis Scherz. Die Züge verkehren auf jenem Streckenabschnitt folglich wieder mit normaler Geschwindigkeit. Wann der Umbau der Geleise fortgeführt wird, hängt von den Witterungsbedingungen ab. «Vor Ende Januar passiert sicher nichts», sagt Scherz. Auf der Strecke Düdingen-Schmitten ist die SBB daran, für neun Millionen Franken drei Kilometer des 38 Jahre alten Jura-Geleises zu ersetzen und auch den Untergrund zu sanieren (FN vom 21. Oktober). Die Arbeiten dazu starteten am 27. September und haben jeweils nachts stattgefunden. ak

Mehr zum Thema