Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Arbeitslose: KMU für Gesetzesrevision

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburgDie Freiburger Arbeitgeber sprechen sich für die 4. Teilrevision des Gesetzes über die Arbeitslosenversicherung aus, die am 26. September zur Abstimmung gelangt. Nach ihrer Ansicht ist der Gesetzesentwurf, gegen den das Referendum ergriffen wurde, «ein ausgewogenes Paket aus Solidaritätsmassnahmen, Beitragserhöhungen und gezielten Sparmassnahmen», wie die Arbeitgeberkammer Freiburg in einer Medienmitteilung vom Mittwoch schreibt. Es könne daher keineswegs die Rede von einem «sozialen Kahlschlag» sein, wie es die Referendumsführer behaupten. Der Arbeitgeberverband erklärt weiter, sollte die Revision abgelehnt werden, müssse der Bundesrat die Sanierung über Mehreinnahmen bewerkstelligen. wb

Mehr zum Thema