Archiv 15.03.2008

Chronologie: Ehestreit endet in einer Tragödie

Während des Prozesses wurde klar: Das Eheleben der Eltern des getöteten Buben war ein endloses Ringen um Vormundschaft, Berufsrecht und die Liebe des Kindes.

? Februar 2000 Heirat nach vier Monaten Bekanntschaft. Die Eheprobleme beginnen kurz nach der Rückkehr des Paares aus Peru.

? 19. Juli 2000 Markus bedroht vier Freiburger Passanten mit einem Gewehr. Ein Jahr später wird er zu drei Monaten Haft wegen massiver Gewalt gegen seine schwangere Frau verurteilt.

? Anfang 2001 kommt der Sohn auf die Welt, seine Mutter erhält das Sorgerecht.

? 31. Dez. 2001 Das Neujahrsessen der Familie eskaliert, als Rita das von Markus vorbereitete Menü nicht anrührt. Die Polizei greift erneut ein.

? Nov. 2003 Die Kindergärtnerin bemerkt eine Veränderung des Knaben: Er lächle seltener als früher.

? 7. Oktober 2004 Rita benachrichtigt ihren Anwalt, um das Besuchsrecht des Vaters annullieren zu lassen. Sie habe Angst um die Sicherheit des Kindes.

? 9./10. Oktober Statt Markus den Sohn zu übergeben, versteckt sich Rita bei einer Bekannten. Markus kann den Knaben nicht wie verabredet am Wochenende sehen.

? 14. Oktober Das Treffen in der SEJ-Zentrale eskaliert, als die Mutter sich weigert, das Kind über Nacht beim Vater zu lassen. Das Drama nimmt seinen Lauf.

? 16. Oktober Nach zwei Tagen stirbt der 3-jährige Junge an den Folgen seiner Verletzungen. Markus überlebt und wird in Untersuchungshaft genommen.

? 14. März 2008 Das Strafgericht Saane verurteilt Markus zu siebeneinhalb Jahren Zuchthaus cf