Archiv 10.03.2000

«Mein Bruder hat an Profil gewonnen»

«Die Tatsache, dass Joseph vor einem Jahr in die Landesregierung gewählt worden ist, hat unsere Beziehung nicht im Geringsten verändert», sagt Bundesratsbruder Nicolas Deiss (Bild), der Ober-
amtmann des Saanebezirks.

Ehrlich gesagt: kein besonderes. Hin und wieder kommt es zwar vor, dass ich auf Joseph angesprochen werde. Aber mein Bruder und ich können nach wie vor in einer Beiz etwas essen gehen, ohne dass wir von Auto-
grammjägern umzingelt werden. Das ist einer von vielen Vorteilen dieses Regierungssystems. Woanders müssten wir von Bodyguards begleitet werden.

Ja, und zwar wesentlich öfter als vor seiner Wahl in den Bundesrat. Weil Joseph relativ viel im Kanton Freiburg zu tun hat und ich als Oberamtmann des Saanebezirks meist an die selben Anlässe eingeladen werde, laufen wir uns immer wieder über den Weg.

Über alles Mögliche. Die Politik ist zwar ab und zu ein Thema, steht aber nie im Vordergrund.

Ich persönlich finde, dass er in den vergangenen zwölf Monaten sehr viel an Profil gewonnen hat. An unserer Beziehung hat sich jedoch nicht das Geringste geändert.

Stolz ist vielleicht der falsche Ausdruck. Wir freuen uns einfach, dass er es - aus relativ einfachen Verhältnissen stammend - soweit gebracht hat.