Archiv 05.10.2000

«Messen sind überall gleich»

Zusammen mit seinem Chefredaktor Filippo Leutenegger (siehe Seite 6) war Peter Schellenberg, der Direktor des Schweizer Fernsehens DRS, am Mittwoch der Stargast der Freiburger Messe. Überwältigt schien ihn das Comptoir nicht gerade zu haben.

Fernseh-Direktor Peter Schellenberg beehrte das Forum Freiburg

Autor: Von H. ORCHER (Texte)
und S. PÄHER (Bilder)

Eingeladen wurde Peter Schellenberg - wie Filippo Leutenegger auch - von der Freiburger Radio- und Fernsehgesellschaft (FRF). Diese gehört zur Trägerschaft von Schweizer Radio und Fernsehen DRS. Durch ihre Mitarbeit in den DRS-Gremien will die FRF ihren Einfluss geltend machen, um die Interessen Deutschfreiburgs angemessen in die DRS-Sendungen einfliessen zu lassen.

Bevor sich Peter Schellenberg gestern Abend im Podium des Senselandes von Judith Fasel, Redaktorin beim DRS-Regionaljournal Bern-Freiburg-Wallis, in die Zange nehmen liess, gewährte er den FN ein Interview, das an Kürze und Klarheit wenig Wünsche offenliess.

(Saugt an seinem Zigarillo). Die Freiburger Radio- und Fernsehgesellschaft. Die kann man ernst nehmen.

...wäre ich kaum gekommen, da haben Sie recht.

Mit Organisation hat das nichts zu tun: Filippo fährt halt lieber mit dem Zug, während ich lieber mit dem Auto herumdüse.

Nein.

Mein Gott: Diese Gewerbepräsentationen sehen im Grunde genommen doch überall gleich aus.

Ja, ohne Weiteres.

Abersicherdoch. Und besonders froh bin ich über den Umstand, dass Gottéron gegen Lugano gewonnen hat. So kann ich wenigstens sicher sein, dass alle Freiburger, die ich heute treffen werde, glücklich und zufrieden sind.