Archiv 05.10.2000

Ständig im Rampenlicht

Obwohl er seit sieben Tagen am Stand der Freiburgischen Elektrizitätswerke und im Senseland für Stimmung sorgt, ist Moderator Guido Philipona die Freiburger Messe noch nicht verleidet: «Für mich ist das ein Riesenspass.»

Moderator Guido Philipona nimmts locker

Sehr gut. Ich habe total den Plausch.

Nein, nein. Ich mache diesen Job ja nicht alleine, sondern wechsle mich mit meinem Kollegen Raphael Burri ab. Der Stress hält sich somit in Grenzen.

Gar nicht. Ich plaudere hier völlig spontan vor mich hin und achte nicht gross darauf, was dabei herauskommt. Dass ich mich dabei hin und wieder wiederhole, ist kaum zu vermeiden. Aber das stört keinen Menschen.

Um Gottes Willen, nein! Ich treffe jeden Tag schampar nette Leute und kann ihnen etwas vorstellen, was sie bisher vielleicht noch nicht kannten. Das ist doch schön.