Archiv 23.07.2008

Mann ergaunert 25 000 Franken von alter Frau

FreiburgMit dem sogenannten «Enkeltrick» hat ein Unbekannter in Freiburg Ende Juni von einer 70-jährigen Frau 25 000 Franken ergaunert. Der Betrüger gab sich als Mitglied der Familie aus. Der falsche Verwandte behauptete am Telefon, für den Kauf einer Eigentumswohnung dringend Geld zu benötigen. Sein Opfer hob den Betrag ab und händigte das Geld dem angeblichen Verwandten in ihrer Wohnung aus, wie die Kantonspolizei Freiburg am Dienstag meldete.

Im März war ein nach demselben Muster getätigter Betrugsversuch in der Stadt Freiburg gescheitert. Die Freiburger Polizei ersucht allfällige Opfer, ihr ähnliche Aktionen falscher Verwandter zu melden (026 305 19 19). Sie hält zudem fest, dass man unverzüglich die Notrufnummer 117 wählen soll, falls einem ein Telefongespräch verdächtig vorkommt. sda/at

sda