Archiv 24.06.2000

Vier Tage Musik und Fun

In wenigen Tagen geht die zehnte Bad-Bonn-Kilbi über die Bühne. Die Instrumente sind gestimmt und geputzt, die Kabel der Verstärker und Lichtanlage richtig angeschlossen

Damit alle wissen, wann welche Leckerbissen zu sehen und zu hören sind, folgt hier eine detaillierte Programmübersicht. «Mit den Young Gods haben wir die einflussreichste Schweizer Band und alte Nachbarn zu Gast. Wir haben laute Gitarren für jeden Geschmack: von Samaels Dark Metal bis zum dreckigen Rock'n'Roll von Fu Manchu. Die Electro-Szenen von London, Amsterdam, Wien und Köln sind mit Live-Acts vertreten», erklären die Veranstalter.

Donnerstag, 29. Juni (Türöffnung 17 Uhr): The Young Gods (CH); Panacea (D); Bob LogIII (USA); Art Mode (CH); Ciderman (CH); Gnu (CH); Frozen Brain (CH).
Freitag, 30. Juni (Türöffnung 17 Uhr): Samael (CH); Fu Manchu (USA); Unfold (CH); Sludge (CH); Shroudshifter (CH); Honeyrider (CH); Wiggerside (CH); T-Model Ford (USA).
Samstag, 1. Juli (Türöffnung 15 Uhr): Console (D), Solex (NL); Antonelli Electr. (D); The Modernist (D); Mira Calix (SA); Knut+Silvy (CH), Lichtenberg (A); DJ Gerald (D).
Sonntag, 2. Juli (Türöffnung 15 Uhr): EM-Fussball-Finale auf Grossleinwand mit dem Kommentar von Duo Immerblau. Vor und nach dem Spiel gibt es Sounds der Resident DJs.
Die Eintrittspreise - der Sonntag, 2. Juli, ist gratis - sind ganz einfach gestaltet: ein Tag kostet 30 Franken, ein Abonnement für das ganze Festival kostet 70 Franken. Nach den Konzerten fährt ein Shuttlebus bis nach Bern und Freiburg. Wer lieber am Ort des Geschehens bleibt, kann im Schlafsack im grossen Festzelt übernachten.