Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ärger oder Segen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

So wie hier zwischen Grand Pont und Poyabrücke sieht es derzeit auf über 44 Kilometern der Kantonsstras­sen aus: Autofahrer ärgern sich über Bauarbeiten. «Dabei ist jeder Automobilist auch ein Anwohner, der sich über Lärmschutzmassnahmen freut», sagt Staatsrat Jean-François Steiert (SP).

jcg/Bild ce

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema