Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ärgera dominiert weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey 2. Liga Die sonntägliche Begegnung zwischen Gürbetal und Ärgera Giffers kann als das Spiel der späten Tore bezeichnet werden. Das Team von Trainer Haymoz startete konzentriert in die Partie, kam im ersten Drittel allerdings nur zu einem Treffer durch Noesberger. Auch im zweiten Abschnitt schaute für Ärgera vorerst nichts Zählbares heraus. Nach dem zwischenzeitlichen 0:2 wurde eine präzise Hereingabe von Youngster J. Koestinger zum 0:3 verwertet.

Der bis dahin knappe Vorsprung war vor allem dem hervorragend aufspielenden Torhüter Overney zu verdanken. Zu Beginn des letzten Drittels fand Gürbetal nach unzähligen Versuchen schliesslich doch noch eine kleine Lücke im Freiburger Tor und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:3. In der folgenden Unterzahlsituation konnte Boschung auf Umwegen den 100. Saisontreffer für die Frösche verbuchen.

Saane gewinnt das Derby

Damit war Ärgeras Spiel lanciert. Noesberger sorgte mit seinem Torreigen in den letzten Minuten für ein klares Schlussresultat. Ärgera Giffers steht damit weiterhin unbedrängt an der Tabellenspitze und empfängt in der nächsten Partie den Kantonsrivalen Saane Freiburg. Dieses Saane Freiburg war am Wochenende ebenfalls erfolgreich. Der Zweitletzte der Tabelle entschied das Derby gegen Marly mit 9:6 zu seinen Gunsten. Den Grundstein für den Erfolg legte Saane Freiburg zwischen der 25. und der 26. Minute, als es innerhalb von nur 38 Sekunden ein 2:3 in eine 5:3 verwandelte. yb/fm

Gürbetal Riggisberg – Ärgera Giffers 2:9 (0:1, 0:2, 2:6)

Tore: 4. Noesberger (F. Koestinger) 0:1; 25. Noesberger (Jungo) 0:2; 29. Boschung (J. Koestinger) 0:3; 43. 1:3; 45. Boschung 1:4; 48. Kaeser (Noesberger) 1:5; 49. Noesberger 1:6; 56. Noesberger (Jungo) 1:7; 57. Noesberger (Jungo) 1:8; 58. 2:8; 58. Jungo (Kaeser) 2:9.

Ärgera Giffers: Overney, Andrey, Dietrich; Piller, Clément; F. Köstinger, Pfister, Kaeser; Fasel, Jungo, Noesberger; Ruch, Boschung, J. Koestinger.

Saane Freiburg – Marly 9:6 (2:3, 3:1, 4:2)

Tore: 1. Menoud (Dévaud) 0:1; 3. Jungo (Waser) 1:1; 7. Cotting (Battaini) 1:2; 13. Buchs 2:2; 18. Dévaud 2:3; 26. (25:10) Buchs (Rappo) 3:3; 26. (25:24) Stöckli 4:3; 26. (25:48) Schneider 5:3; 37. Sturny (Schmutz) 5:4; 43. Buchs (Jungo) 6:4; 44. Dévaud (Vaccani) 6:5; 45. Krattinger 7:5; 46. Jungo (Julmy) 8:5; 48. Dévaud 8:6; 60. Waser 9:6.

Saane: Grossrieder; Stöckli, Rappo; Palli, Buchs; Schneider, Waser, Jungo; Julmy, Käsermann, Shojai; T. Krattinger; Bächler; Buol; Jenni; Loretan; S. Krattinger.

Rangliste: 1. Ärgera Giffers 13/36; 2. Moosseedorf 12/25; 3. Frutigen 13/25; 4. Gürbetal Riggisberg 13/19; 5. Konolfingen II 13/18; 6. Marly 13/18; 7. Bern Ost 13/16; 8. Wohlen 13/14; 9. Saane Freiburg 13/13; 10. Biel-Seeland 13/9.

Mehr zum Thema