Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ärgera Giffers startet mit Sieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die ersten Saisonspiele sind nie einfach. Die Nervosität war deshalb beiden Teams anzumerken, waren doch die ersten paar Minuten hektisch und die Aktionen zu unüberlegt auf beiden Seiten. Die ersten Minuten waren deshalb von vielen Kontern gekennzeichnet, und beide Teams kamen zu ihren Chancen.

In der 5. Minute gelang es den Thurgauerinnen erstmals, das Freiburger System auszuspielen. Nach einem Konter ging Frauenfeld 1:0 in Führung. Keine drei Minuten später war es Eliane Ganz, die für Ärgera den Ausgleich mittels Abpraller erzielen konnte. Ärgera hatte danach mehrere Möglichkeiten, doch es resultierten keine weiteren Treffer im ersten Spielabschnitt der neuen Saison.

Reaktion nach Timeout

Im zweiten Drittel war die Nervosität deutlich geringer, und die Spielzüge gelangen vorerst besser. Lea Bertolotti konnte nach schöner Vorarbeit von Valentina Dazio die Gäste mit 2:1 in Führung bringen. Die Pässe und die Verteidigungsarbeit waren aber noch nicht so präzise und effizient, wie sie sein sollten. Frauenfeld konnte deshalb wieder vermehrt Angriffe unterbinden und sich immer wieder gefährlich vors Tor von Sarah Berger spielen.

Im letzten Spielabschnitt war wieder mehr Nervosität vorhanden, und das Spiel wurde hektischer. Gleich zweimal gelang es dem Heimteam, einen Fehler von Ärgera auszunutzen. Plötzlich lag Frauenfeld mit 3:2 vorne. Nach einem Timeout war Ärgera ruhiger und gewillt, das Blatt noch zu wenden. Es war Dazio, die zum so wichtigen Ausgleich traf, und in der Overtime war es erneut Ganz, die den ersten Sieg der neuen Saison Realität werden liess. Festzuhalten bleibt die Steigerung, die Ärgera im Spiel zeigen konnte.

Im ersten Heimspiel der Saison wird am Samstag in Giffers (20  Uhr) Schweizer Meister Piranha Chur zu Gast bei Ärgera sein.

stu

Telegramm

Frauenfeld – Ärgera 3:4 (1:1, 0:1, 2:1, 0:1) n.V.

88 Zuschauer. Tore: 6. Vacinova (Mahler) 1:0. 9. Ganz (Kohler) 1:1. 31. Bertolotti (Dazio) 1:2. 43. Vacinova (Hofmann) 2:2. 52. Leone (Ressnig) 3:2. 57. Dazio (Walther) 3:3. 64. Ganz (Bertolotti) 3:4. Strafen: 1mal 2 Min. gegen Frauenfeld.

Mehr zum Thema