Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ärgera kantert im Derby Saane nieder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey 2. Liga Nösberger eröffnete bereits in der 5. Minute nach einer sehenswerten Kombination das Skore. Ärgera bestimmte über weite Strecken das erste Drittel und Pfister versenkte in der 16. Minute souverän einen Penalty zur 3:1-Führung. Im 2. Drittel änderte sich aber das Bild.

Die Zuschauer sahen nun ein äusserst unattraktives Spiel mit vielen Unterbrüchen und Fehlern auf beiden Seiten. Vor allem für Ärgera war es ein Drittel zum Vergessen. Einzig Kaeser konnte mittels Shorthander reüssieren. Nach der Umstellung auf zwei Linien konnten sich die Oberländer im letzten Drittel wieder auffangen und spielten nun wie verwandelt. In regelmässigen Abständen bauten sie den Vorsprung aus. Mit fünf Toren innert acht Minuten liessen sie den Städtern keine Chance auf einen Punktgewinn. Den Schlusspunkt dieses Derbys setzte F. Köstinger mit einem «Buebetrickli» zum 10:3. Saane Freiburg ist mit dieser Niederlage damit noch tiefer in den Abstiegssumpf geraten. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt für die Stadtfreiburger nun bereits vier Punkte. rs

Ärgera Giffers – Saane Freiburg 10:3 (3:1, 1:2, 6:0)

Tore: (Für Ärgera) 5. A. Nösberger (T. Jungo), 10. T. Jungo, 16. M. Pfister (Penalty), 28. G. Kaeser (A. Fasel), 43. Y. Boschung, 46. A. Fasel (J. Köstinger), 47. Y. Boschung (J. Köstinger) 48. F. Köstinger (A. Nösberger), 51. G. Kaeser (A. Fasel), 58. F. Köstinger.

Rangliste: 1. Ärgera Giffers 14/39; 2. Moosseedorf 14/26; 3. Frutigen 14/25; 4. Konolfingen II 14/19; 5. Bern Ost 14/19; 6. Gürbetal Riggisberg 14/19; 7. Marly 14/18; 8. Wohlen 14/17; 9. Saane Freiburg 14/13; 10. Biel 14/12.

Mehr zum Thema