Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ärgera verliert Kampf um zweiten Rang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey NLB Das Frauenteam von Ärgera Giffers-Marly verlor am Wochenende das Duell gegen das zweitklassierte, zuvor punktegleiche Zug. Dabei hätte man sich vor der Finalpool den zweiten Platz sichern können. Ärgera hatte das Spiel zunächst im Griff, ging früh in Führung und konnte diese dann gar ausbauen. Noch vor dem ersten Pausenpfiff nutzten die Zugerinnen aber einen Hänger der Senslerinnen, um das Spiel zu drehen und in Führung zu gehen.

Trotz vieler Chancen des Heimteams traf im Mitteldrittel nur Zug. Doch die Moral der Senslerinnen war damit nicht geknackt. Im Schlussabschnitt dominierte Ärgera das Spiel, glich kurz vor Schluss ohne Torhüterin aus und hatte zahlreiche Chancen zum Siegestreffer. Durch einen Konter von Zug blieb Ärgera am Ende der Frust über eine ärgerliche Niederlage. jj

Ärgera Giffers-Marly – Zug 4:5 n. V. (2:3, 0:1, 2:1)

Tore: 4. Wohlhauser (Hediger) 1:0; 7. Wyder 2:0; 11. Frei 2:1; 14. 2:2; 15. 2:3; 33. 2:4; 41. Hediger-Fontana (Raemy) 3:4. 56. Köstinger (Hediger-Fontana) 4:4. 65. 4:5

Ärgera Giffers Marly: Lauper, Dietrich, Baeriswyl, Bapst, Köstinger, Schürch, Raemy, Wyder, Hediger; Ruffieux,Köstinger, Jungo, Hofmann, Leuthold, Schwab, Vonlanthen, Etter

Rangliste (alle 14 Spiele): 1. Rümlang 35. 2. Thun 28. 3. Zugerland 27. 4. Ärgera Giffers-Marly 26. 5. Red Lions Frauenfeld 19. 6. Waldkirch-St. Gallen 13. 7. Leimental 12. 8. Floorball Köniz 14/8.

Mehr zum Thema