Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Armut im Kanton Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Armut im Kanton Freiburg

Überdurchschnittlich viel Sozialhilfe für Kinder

8,1 Prozent der Bevölkerung der Stadt Freiburg sind von der Sozialhilfe abhängig – ein Viertel davon sind Kinder und Jugendliche. In einer Studie der Universität Freiburg haben Barbara Erzinger und Rebekka Sieber gezeigt, dass Kinder in den Statistiken der Sozialämter überrepräsentiert sind (FN vom 28. Februar). In Kerzers, wo 3,7 Prozent der Bevölkerung Sozialhilfe beziehen, sind sogar 50 Prozent der Bezügerinnen und Bezüger Kinder. Dies, weil vor allem kinderreiche Familien und Einelternfamilien von Armut betroffen sind. Das Freiburgische Rote Kreuz macht die Erfahrung, dass gerade auch Menschen, die knapp über der Grenze zur Sozialhilfe leben, grosse finanzielle Probleme haben – und froh sind um administrative Hilfe. njb

Mehr zum Thema