Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Atelier: Die Station für «kranke» Bücher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Bibliotherapeutischen Werkstatt im Franziskanerkloster, gegründet und aufgebaut von Pater Otho Raymann, werden alte und vom Zerfall bedrohte Bücher restauriert und so für die nächste Generation erhalten. Die Bücher bekommen beispielsweise einen neuen Ledereinband. Die Arbeit verlangt «viel Geduld», wie Gisela Muheim erklärt, welche seit ein paar Jahren im Atelier tätig ist. Doch diese lasse sich lernen, sagt die gelernte Handbuchbinderin. Zudem muss für jede Restauration eine neue Lösung gefunden werden. Deshalb sei auch der Austausch mit Fachkolleginnen sehr wichtig, betont Muheim, welche auch Restaurationsarbeiten für Privatpersonen ausführt. ca

Mehr zum Thema