Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auch Lauper zu Ambri

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Vergangene Woche wurde bekannt, dass Verteidiger Alain Birbaum trotz einem noch für zwei weitere Jahre laufenden Vertrag von Gottéron zu Ambri wechseln wird. Gestern nun folgte ihm mit Adrien Lauper ein zweites Freiburger Eigengewächs in Richtung Tessin. Der 26-jährige Stürmer gab 2005 sein Debüt für Gottéron in der NLA. Nach einem Abstecher zum EHC Biel (2011 bis 2013) kehrte Lauper vorzeitig zu seinem Stammverein zurück, konnte sich nun aber nicht mehr für eine Vertragsverlängerung aufdrängen. Mit einer Grösse von 190 Zentimetern und einem Gewicht von 93 Kilogramm verfügt Lauper zwar über Gardemasse, konnte diese Voraussetzungen aber nie vollends ausnützen. In 344 Partien für die Freiburger kam Lauper auf 20 Tore und 36 Assists. Bei Ambri hat der Stürmer einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Gottéron testet gegen St. Petersburg

Derweil gaben die Freiburger ihre Testspiele für die Saison 2014/15 bekannt. Am 9. August empfangen die Freiburger St. Petersburg. Vom 13. bis 16. August wird das Team von Hans Kossmann in Le Sentier im Rahmen der 19. «Hockeyades» auf Servette, Lausanne, Slavia Prag und Severstal Cherepovets treffen. Zudem steht am 29. August noch ein Test gegen den EVZ auf dem Programm.

Hinzu kommen im Spätsommer Spiele der Champions Hockey League. Die Auslosung der Gruppen findet am Mittwoch in Minsk statt. fs

Mehr zum Thema