Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auch Städte wären die Leidtragenden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Vertreter der Grünen in den Gemeindeexekutiven täten besser daran, sich auf ihre kommunale Politik zu beschränken, als sich für die Zersiedelungsinitiative einzusetzen. Vielleicht haben sie einfach noch nicht gemerkt, dass sie bei Annahme der radikalen Einzonungsstopp-Forderungen die Leidtragenden wären. Sie verlieren ihre raumplanerischen Kompetenzen und werden sich künftig in mühsamen Abtauschgeschäften von Restbauzonen aufreiben. Nicht umsonst hat der Städteverband die Nein-Parole ausgegeben. Ich stimme Nein zur Initiative.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema