Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auf dem Dach gelandet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

polizei

Auf dem Dach gelandet

Eine 44-jährige Automobilistin fuhr am Freitag, um 10.25 Uhr, von Vuisternens Richtung Farvagny. Kurz vor einer Linkskurve verlor sie die Herrschaft über ihr Fahrzeug, fuhr ein Strassenbord hinauf und landete nach der Schleuderfahrt schliesslich auf dem Dach. Die Lenkerin wurde leicht verletzt ins Kantonsspital überführt. Feuerwehrleute aus Farvagny und Freiburg kamen ebenfalls zum Einsatz.

Zeugenaufruf

Am Donnerstag um 12.35 Uhr war in La Tour-de-Trême eine 15-Jährige mit ihrem Fahrrad unterwegs. Nach ihren Aussagen verweigerte ihr ein Automobilist bei der Kreuzung Rue des Sources/Rue du Vieux-Châlet den Vortritt. Die Jugendliche versuchte einem Zusammenstoss aus-zuweichen und stürzte dabei. Der Autofahrer verliess den Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.Die Polizei bittet den Autofahrer und allfällige Zeugen des Unfalls, sich bei der Einsatzzentrale in Vaulruz zu melden: Tel. 026 305 67 40. Beim Unfallauto könnte es sich um einen blauen Toyota oder Subaru mit dem Nummernschild FR 143 … oder 148 … handeln. FN/Comm.

Zu schnell unterwegs

Bei Geschwindigkeitskontrollen erwischte die Polizei, am Donnerstag, um 18.18 Uhr, einen Autofahrer, der auf der 80-km/h-Strecke zwischen Villars-sur-Glâne und Posieux mit 133 km/h unterwegs war; eine Viertelstunde später war auf der gleichen Strecke ein Fahrer mit 131 km/h unterwegs. Am Nachmittag war zwischen Matran und Posieux ein Automobilist mit 136 km/h in den Radar geraten.Im Combette-Tunnel, auf der A 1, wo die Geschwindigkeit auf 100 km/h beschränkt ist, wurde am Donnerstag, um 18.52 Uhr, ein Autofahrer mit 173 km/h erwischt. FN/Comm.

Mehr zum Thema