Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Auf einem guten Weg»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nachdem im Expo-Jahr 2002 noch ein Gewinn von 121000 Franken resultierte, beträgt das Jahresergebnis 2003 noch knapp 59000 Franken. Zieht man davon die ausserordentlichen Einnahmen durch den Verkauf eines Parkplatzes ab, bleiben 27000 Franken.
«Wenn der Trend anhält, ist das Parkhaus auf einem guten Weg», stellte Aebersold fest. Die Aktionäre stimmten dem Vorschlag des Verwaltungsrats zu, auf die Ausschüttung einer Dividende zu verzichten und den Gewinn in die Rechnung 2004 aufzunehmen.Wie Andreas Aebersold in seinem Jahresbericht erwähnte, ist das Parkhaus zu Spitzenzeiten mittlerweile jeweils sehr gut ausgelastet. Für die Randzeiten hofft er hingegen noch auf eine Verbesserung. Insgesamt sei die Auslastung wieder auf dem Niveau von vor der Expo. Allerdings habe man weniger Abos verkauft, dafür seien mehr Kurzparkierer hinzugekommen.

Neue Einfahrt wird geprüft

Weiter seien die gröbsten Baumängel behoben. Ganz abgeschlossen seien die Arbeiten aber noch nicht, sagte Aebersold.
Die Anwesenden wählten mit Reto Lamia (Murten) und Thomas Gutknecht (Altavilla) zwei zusätzliche Verwaltungsratsmitglieder. Langfristig soll der Verwaltungsrat nicht mehr zur Mehrheit aus Mitgliedern des Murtner Gemeinderats bestehen. Mit der Wahl der beiden sei man diesem Ziel einen Schritt näher, stellte Aebersold fest.

Mehr zum Thema