Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auf mehreren Wünnewiler Strassen gilt künftig Tempo 30

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf mehreren Strassen in Wünnewil werden Tempo-30-Zonen eingeführt. So müssen Autofahrerinnen und Autofahrer künftig auf folgenden Strassen auf die Bremse: Balsingenstrasse, Altschlossrain, Stinisacherstrasse, Altschlossmatte, Eichenstrasse, Steinackerstrasse, Schlösslistrasse, Sodweg, Kurmattstrasse, Pfrundweg, Ulmenweg, Spühlmattstrasse, Eichenstrasse, Lohmatt, Birchweg und Lohmattstrasse.  

An den Kreuzungen Schlösslistrasse/Sodweg/Kurmattstrasse sowie Schlösslistrasse/Pfrundweg/Ulmenweg gilt zudem künftig Rechtsvortritt. Dies hat das kantonale Tiefbauamt auf Gesuch des Gemeinderats von Wünnewil-Flamatt verfügt, wie aus dem Amtsblatt hervorgeht.

Kommentar (1)

  • 22.02.2021-Kathrin Zürcher

    Sinnvoll diese Tempo – 30- Zonen? Wer hält sich daran? Werden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt?
    Es sind keine Spiel- oder Wohnstrassen, werden dann aber von den Kindern so genutzt.

    Ich wohne an der Hagnetstrasse, welche schon lange mit Tempo 30 belegt ist. Zusätzlich sind Schwellen eingebaut, allerdings nur auf Gemeindeboden Schmitten. Auf Wünnewilerboden wurden sie ersatzlos abgebaut.

    Selbst einige Anwohner fahren schneller, geschweige denn der Durchgangsverkehr. (Abkürzung nach Schmitten). Geschwindigkeitskontrollen werden eh keine durchgeführt.
    Es ist beängstigend, wie einige FahrerInnen die Tempolimite ignorieren, selbst dann, wenn Kinder auf und an der Strasse spielen, besonders im Feierabendverkehr.

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema