Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aufsicht der Fachhochschule

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Ein interkantonaler Vertrag liegt zur Genehmigung vor

Ihre Aufgabe wird es sein, den Jahresbericht des Strategischen Komitees, den mehrjährigen Finanzplan sowie die ersten Auswertungen dieses Komitees bezüglich Anwendung des Konkordates zu prüfen. Danach sollen diese Dokumente jeweils den Kantonsparlamenten zur Kenntnisnahme unterbreitet werden.

Jährlich ein Informationsbericht

Laut Botschaft enthält der Jahresbericht des Strategischen Komitees u.a. die strategischen Ziele der FH Westschweiz und ihre Umsetzung, unabhängig davon, ob diese in einem Leistungsauftrag definiert sind oder nicht, das Jahresbudget und die Jahresrechnung sowie die Auswertung der von der FH Westschweiz erreichten Resultate. Ausserdem wird den Kantonsparlamenten ein Informationsbericht übermittelt. Dieser umfasst den mehrjährigen Finanzplan sowie die erste Evaluation der Anwendung des Konkordats, die vom Strategischen Komitee innert vier Jahren durchgeführt werden muss.

Die Beiträge der Kantone zum Budget der FH Westschweiz bedürfen laut Botschaft der Genehmigung der Parlamente. Die Interparlamentarische Kommission wird mindestens zweimal pro Jahr tagen. Sie kann auch auf Ersuchen eines Drittels ihrer Mitglieder oder auf Antrag ihres Büros zusammenkommen.
Die Aufgaben des Strategischen Komitees sind bereits im Interkantonalen Konkordat über die Errichtung der Fachhochschule Westschweiz vom 9. Janur 1997 umschrieben. Das Komitee, das sich aus sechs Staatsräten der Westschweizer Kantone zusammensetzt, legt die strategischen Ziele fest. Dabei bestimmt es die Spezialbereiche, die Studiengänge, die Weiterbildungsprogramme sowie die Kompetenzzentren. Es legt auch das Jahresbudget, den mehrjährigen Finanzplan, die Beiträge der Kantone, die Kursgebühren und die Anstellungsbedingungen für die Lehrerschaft und die Forscher fest. Es wacht über die Realisierung der gesteckten Ziele, schliesst ein Rahmenkonkordat mit dem Kanton Bern sowie Vereinbarungen mit anderen Schulen ab, genehmigt die Jahresrechnungen und wählt den Rat sowie den elfköpfigen Direktionsausschuss der FH Westschweiz.

Mehr zum Thema