Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aufwendige Sanierungsarbeiten am Ueberstorfer Sensesteg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor zwei Wochen riss ein Erdrutsch eine fünf Meter lange Lücke in den viel benutzten Wandersteg auf ­Ueberstorfer Boden. Die Passage an der Felswand ist seither unpassierbar. Gestern begannen nun die Aufräumarbeiten, um die beliebte Route schnellstmöglich wieder zu öffnen. Die Lage im unwegsamen Gelände verkompliziert die Sanierung massiv. Forstfahrzeuge durchquerten das Flussbett der Sense von Berner Seite her, um zum Schadensplatz vorzudringen. Um den Steg sicherer zu machen, ­fällten Forstarbeiter mehrere ­Bäume oberhalb der Holzkon­struktion. Neu zu pflanzende Büsche sollen mit ihren Wurzeln den felsigen Untergrund festigen. Mit diesen Massnahmen sollen Erdrutsche in naher Zukunft verhindert werden, so der Ueberstorfer Gemeinderat Gerhard Lehmann.

nmm

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema