Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aula-Umbau und ökologische Heizung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Aula-Umbau und ökologische Heizung

Marly verabschiedet Budget und Investitionsrechnung 2004

Die Gemeinde Marly sieht im nächsten Jahr Investitionen in der Höhe von 2,1 Millionen vor. Das Budget sowie die Investitionsrechnung 2004 wurden einstimmig angenommen.

Von JEAN-LUC BRÜLHART

Letzte Woche hat der Generalrat Marly das Budget 2004 behandelt (FN vom 11. Dezember). Gestern Abend wurden an der Sitzung das Budget und die Investitionsrechnung für das kommende Jahr verabschiedet.

Einstimmig hat der Generalrat eine neuen Holz-Gas-Heizung im Schulhaus in Marly-Cité gutgeheissen. Die Diskussion über dieses Geschäft war kurz, obwohl sich die Investition auf 1,4 Millionen Franken beläuft. Besonders hervorgehoben wurde dabei die ökologische Verträglichkeit der neuen Heizung. Gemäss den Erläuterungen von Gemeinderat Jean-Pierre Helbling hat die Öffentlichkeit die Aufgabe, in Bezug auf die Ökologie eine Vorbildfunktion zu übernehmen.

Aula in der OS umgebaut

Die Aula der OS Marly, der Sitzungssaal des Generalrats, soll einem Umbau unterzogen werden. Neu würde sie Platz bieten für 304 Personen und eine Bühne von 76 Quadratmetern beinhalten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 405 000 Franken, welche die Gemeinden des Kreises 5 des Friedensgerichtes unter sich aufteilen. Marly hätte 208 000 Franken zu investieren.

Der Umbau der Aula hängt davon ab, ob alle betroffenen Gemeinden zustimmen. Noch bleibt die Frage nach den Parkplätzen und dem neuen Sitzungsort des Generalrats offen.

Marly investiert in neue Scheiben

Zum zweiten Mal hatte der Generalrat über eine Investition betreffend fünf neuer Scheiben für den Schiessstand zu befinden. Die Investitionsrechnung sah für 2004 wie auch 2005 je 40 000 Franken vor. Diese Botschaft wurde abgelehnt. Dagegen hat der Generalrat den Vorschlag von Jean-Marc Boechat (Marly-Voix) klar gutgeheissen, nur in drei neue Scheiben (50 000 Franken) zu investieren. Für drei weitere Scheiben wird die Schiessgesellschaft aufkommen.

Die Botschaft betreffend der Einrichtung eines Lichtsignals (20 000 Franken) auf der Höhe der Gemeindeverwaltung hat der Generalrat mit 28 gegen 10 Stimmen abgewiesen. Er ist somit der Finanzkommission gefolgt, die vorgeschlagen hat, die Lichtsignalanlage im Rahmen der Schaffung einer Bushaltestelle bei der Verwaltung zu erstellen.

Parc+Bus bei Carbaroche

Beim Kreisel Carbaroche (Ärgera) soll ein Parking (Parc+Bus) für rund 100 Fahrzeuge errichtet werden. Damit würde der Durchgangsverkehr in Marly vermindert. Gemäss der CVP enthält die Botschaft zu viele offene Fragen, wie zum Beispiel die exakte Höhe der Beteiligung der Cutaf. Trotzdem hat der Generalrat 40 000 Franken für einen diesbezüglichen Studienkredit gutgeheissen.

Mit 30 gegen 4 Stimmen hat der Generalrat einen Studienkredit in der Höhe von 50 000 Franken gutgeheissen. Damit soll die Möglichkeit zur Verbesserung der Kreuzung bei der Pommiers- und der Grangette-Strasse sowie dem Bau eines Trottoirs zwischen der Centre- und der Pommier-Strasse geprüft werden.

Botschaft zurückgezogen

Der Generalrat hat einstimmig diverse Investitionen in der Höhe von 330 000 Franken für die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung gutgeheissen.

Die Botschaft betreffend den Bau eines Kreisels bei der Industriezone «Winckler» hat der Gemeinderat bereits zu Beginn der Sitzung zurückgezogen. Das Projekt wird im nächsten Jahr im Detail präsentiert werden. Die Finanzkommission hatte sich negativ zur Investition geäussert.

Mehr zum Thema