Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aus der Kritik die

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kommentar

Autor: Marc Kipfer

Aus der Kritik die

richtigen Schlüsse ziehen

Unter dem Strich unterstützt die Bevölkerung im Merlachfeld das Ziel der Lichtreduktion auch nach einer einjährigen Testphase. Für den Gemeinderat ist dies wertvoll, weil das Resultat in anderen Quartieren vermutlich identisch wäre. Ebenso wertvoll ist jedoch die Kritik einiger Merlachfeld-Bewohner, deren Sicherheitsgefühl während des Versuchs gelitten hat. Sie sind in der Minderzahl, weil zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens die meisten Leute schlafen. Diesen sind Strassenlampen weniger wichtig als jenen, die nachts unterwegs sind. Auf die Nachtaktiven gilt es jedoch Rücksicht zu nehmen: Eine Person, die vor sechs Uhr morgens arbeiten geht, mit dem Velo oder zu Fuss auf glatten Strassen, hat in der Dunkelheit vielleicht Angst vor einem Unfall. Wer oft nach Mitternacht heimkehrt, fürchtet womöglich gar einen Überfall. Dass Überfälle im Merlachfeld sehr unwahrscheinlich sind, muss kein Trost sein, denn das Sicherheitsgefühl ist etwas sehr Subjektives. Auch Angst vor Einbrechern ist an gewissen Orten berechtigt.

In diesem Sinn ist das Argument einiger Anwohner, dass an manchen Stellen in Murten viel mehr überflüssiges Licht brennt, nicht von der Hand zu weisen. Aus dieser Kritik muss der Gemeinderat die richtigen Schlüsse ziehen. Bei der Lichtreduktion sollte er ein faires Beleuchtungskonzept anstreben: eines, unter dem das Sicherheitsgefühl der Betroffenen möglichst wenig leidet. Gleichzeitig sollten die Ausgaben im Rahmen bleiben, damit die eingesparten Stromkosten nicht riesigen Investitionen gegenüberstehen. Wenn Murten dies mit Elan vorantreibt und vielleicht einige Nachbargemeinden mitreisst, hat sich der Dunkelheitstest im Merlachfeld gelohnt.

Mehr zum Thema